Tipps & Kurse

Eine Cloud mit dem PC, einem iOS- und Android-Gerät nutzen

Eine Cloud mit dem PC, einem iOS- und Android-Gerät nutzen

Eine Cloud (deutsch „Wolke“) umschreibt ein informatisches System mit dem Daten nicht lokal im eigenen PC oder in der eigenen Computeranlage, sondern im Internet, in einer „Cloud“ (Wolke) abgelegt werden. Die Spannweite der im Rahmen von Cloud-Computing angebotenen Dienstleistungen umfasst das gesamte Spektrum der Informationstechnik und beinhaltet unter anderem Speicherplatz für Dateien, Email, Termine, Kontakte aber auch z.B. Rechenleistung.

Die Cloud als Speicherplatz für Dateien, Emails, Kontakte und Termine

Die Vor- und Nachteile des Einsatzes einer Cloud:

Vorteile:

  • Ein Datenabgleich ist jederzeit und von überall aus möglich, egal ob die betreffenden Geräte eingeschaltet sind oder nicht.
  • Es ist problemlos möglich eine Vielzahl von Geräten auch unterschiedlicher Plattformen abzugleichen.
  • Der Datenabgleich erfolgt meist direkt per Push.

Nachteile:

  • Die Synchronisation erfordert eine Internetverbindung
  • Die verwendete Cloud muss von den Betriebssystemen der zu synchronisierenden Geräten unterstützt werden bzw. es müssen entsprechende Programme installiert werden
  • Man muss bereit sein seine Daten einem Drittanbieter, dem Anbieter der Cloud, anzuvertrauen.

Praktische Umsetzung: eine Cloud für Termine und Kontakte nutzen

Achtung, wenn Sie bereits Windows 8 zusammen mit einem Microsoft Konto nutzen, dann muss der folgende Schritt der Registrierung eines Microsoft Kontos nicht gemacht werden, denn dann stellen Ihre Login Daten für Windows 8 bereits eine Microsoft Konto dar!

Registrierung Microsoft Konto

Zuerst besorge ich mir einen Zugang zu einem Cloud Anbieter, z.B. bei Microsoft. Unter www.onedrive.com. oder www.outlook.com oder unter einer anderen der zahlreichen Microsoft Websites kann ich mich für ein Microsoft Konto registrieren. Dadurch erhalte ich eine Microsoft Emailadresse und gleichzeitig ein Microsoft Konto inkl. Cloud. Das hat den Vorteile, dass ich nicht nur die Online Speicher in der Cloud, sondern auch – sofern gewünscht – eine Microsoft Emailadresse, Speicher für Kontakte, Termine und Notizen nutzen kann. Nehmen wir an, ich habe mir auf www.outlook.com ein neues Outlook Konto besorgt und habe somit eine Microsoft Emailadresse (=Microsoft Konto) der Form MeinNameNachname@outlook.com erhalten.

Ich kann nun über www.outlook.com aber auch über www.onedrive.com mittels Browser direkt auf meine Cloud zugreifen und kann Kontakte und Termine eingeben, indem ich die entsprechenden Bereiche (Pfeil links oben neben Outlook) Kontakte und Kalender wähle:

Die Bereiche Email und Onedrive sind entsprechend für den Emailservice bzw. für den Dateiablageservice von Microsoft vorgesehen.

Die Termine und Kontakte in der Cloud mit Outlook verwalten

Ich möchte nun diese Termine und Kontakte aber auch über mein lokal installiertes Outlook verwalten können, ohne dass ich mich mittels Browser in der Microsoft Cloud anmelden muss. Dafür richte ich in Outlook ein neues Konto ein z.B. bei Outlook 2010:
Datei > Informationen > Konto hinzufügen. Ich kann die automatische Kontoerstellung nutzen:

Zum Verwalten dieses Kontos muss – sofern nicht bereits bei einer früheren Kontoerstellung passiert – der Microsoft Outlook Connector herunterladen und installiert werden. Die Frage „Möchten Sie den Microsoft Outlook Connector installieren?“ ist mir Ja zu beantworten und entsprechend zu verfahren.

Nach der Installation des Outlook Conntectors muss Outlook neu gestartet werden und der Schritt Nr. 3 wiederholt werden.

Nach Abschluss der Kontoerstellung erscheint im linken Bereich von Outlook ein neues Konto bzw. ein neuer Ordner mit dem Namen MeinNameNachname@outlook.com. Dieser Ordner enthält einen Posteingang, einen Kalender und Kontakte. Er kann prinzipiell gleich wie jeder lokale Ordner verwendet werden. Sobald ich aber in dem Kalender dieses Ordners Termine oder in den Kontaktordner dieses Ordners Kontakte einfüge, werden dieselben bei der nächsten Synchronisation automatisch in die Cloud übertragen und stehen somit allen Geräten, welche die Cloud nutzen, zur Verfügung. Selbstverständlich funktioniert das auch umgekehrt. Wenn über den Online-Zugang der Cloud Änderungen vorgenommen werden, dann werden dieselben automatisch in Outlook aktualisiert.

Dateien in der Cloud verwalten

Zusätzliche kann ich unter https://onedrive.live.com/about/de-de/download/ die Onedrive Desktop App herunterladen, sodass sich in meinem PC unter meinen Benutzernamen automatisch ein Ordner Onedrive integriert. Diesen Ordner kann ich wie jeden anderen Ordner ganz normal nutzen. Wenn ich in diesen Ordner Dateien abspeichere werden sie automatisch in die Cloud hochgeladen. Wenn andere Geräte in die Cloud Dateien hochladen, dann werden dieselben automatisch in diesen Ordner Onedrive aufscheinen.

Notizen in der Cloud verwalten

Zusätzliche kann ich unter http://www.onenote.com die OneNote Desktop App herunterladen, sodass ich auf meinem PC ein Programm zur Verfügung habe mit dem ich Notizen erzeugen und in der Cloud ablegen kann bzw. Notizen die ich mit der mobilen Onenote App erzeugt habe erreichen kann.

 

Die Microsoft Cloud SkyDrive im Zusammenspiel mit dem iPhone

Ich möchte nun dieselben Termine und Kontakte aber auch über mein iPhone verwalten. Dafür richte ich über Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender einen neuen Account ein:

Einstellungen wählen:

Mail, Kontakte, Kalender wählen:

Account hinzufügen wählen:

Hotmail wählen:

Die Emailadresse MeinNameNachname@outlook.com, das Kennwort und eine Beschreibung z.B. MeineCloud eingeben:

Dann den eben erstellten Account MeineCloud nochmals aufrufen und kontrollieren (eventuell Mail synchronisieren wie gewünscht umstellen).

Damit arbeitet nun auch mein iPhone mit der Cloud zusammen.

Wenn ich die standardmäßige Kalender App starte:

…kann ich über die Schaltfläche Kalender wählen, ob auch der neue Cloud Kalender dargestellt werden soll:

Wenn ich die standardmäßige Kontakte App starte, kann ich unter Gruppen wählen ob auch die Kontakte aus meiner Cloud verwaltet werden sollen:

Wenn ich die standardmäßige Mail App starte:

sehe ich, dass nun auch die neue Outlook.com (MeineCloud) Emailadresse aufscheint.

Dateien in der Cloud mit dem iPhone verwalten

Zusätzlich kann ich aus dem App-Store die App Onedrive laden:

und damit Dateien und Bilder in meine Cloud hochladen, um sie allen anderen Geräten auch zur Verfügung zu stellen:

Notizen in der Cloud mit dem iPhone verwalten

Aus dem App-Store die APP Onedrive laden und benutzen.

Android

Ich möchte nun dieselben Termine und Kontakte auch über meinem Android Gerät verwalten. Dafür lade ich aus dem Google Play Store die Outlook.com App herunter:

…und installiere sie:

Nun öffne ich die Einstellungen meines Android und wähle im Abschnitt Konten „Konten hinzufügen“ aus:

Im darauf folgenden Bildschirm wähle ich Outlook.com:

Melde mich dann mit MeinNameNachname@outlook.com und meinem Kennwort an und folge den Anweisungen:


Dadurch habe ich nun das Android Gerät für die Nutzung meiner Cloud eingerichtet:

Nun kann ich über eine Kalender App meine Termine in der Cloud verwalten, wobei dieselbe natürlich so eingestellt werden muss, dass sie die Daten aus der Cloud auch anzeigt:

Über eine Kontakte App kann ich die Kontakte in der Cloud verwalten.

Über eine Email App kann ich die Emailadressen verwalten.

Dateien in der Cloud mit einem Android-Gerät verwalten

Über die Onedrive App (erhältlich im Google Play Store) können Dateien in die Cloud hochgeladen oder heruntergeladen werden.

Notizen in der Cloud mit einem Android-Gerät verwalten

Über die Onedrive App (erhältlich im Google Play Store) können Dateien in die Cloud hochgeladen oder heruntergeladen werden.

 

Daten teilen bzw. freigeben

Andere Cloud Anbieter

Interessante Links zum Thema Cloud und Outlook