Tipps & Kurse

Internet: Übung E-Mail

Internet: Übung E-Mail

Übung zu den wichtigsten speziellen Funktionen eines E-Mailprogrammes.

  1. Starten Sie Outlook oder Outlook Express.
  2. Löschen Sie im Posteingang alle enthaltenen E-Mails.
  3. Löschen Sie alle Unterordner des Posteingangs.
  4. Stellen Sie die Sortierung des Posteingangs so ein, dass jüngere E-Mails zuerst angezeigt werden.
  5. Erzeugen Sie einen Unterordner namens Meine E-Mails im Posteingang.
  6. Erzeugen Sie einen Unterordner namens Private E-Mailadressen in den Kontakten bzw. im Adressbuch. (Bei Outlook müssen Sie anschließend mit Rechtsklick auf den neuen Ordner > Eigenschaften kontrollieren ob der Ordner als Adressbuch angezeigt wird)
  7. Speichern Sie in diesem Unterordner Ihre eigne E-Mailadresse mit Ihrem Vornamen und Nachnamen hinein. Achten Sie darauf, dass die Ihre E-Mailadresse so abgespeichert wird, dass zuerst Ihr Nachname und dann Ihr Vorname aufscheint.
  8. Löschen Sie eventuell vorhandene Regeln.
  9. Erstellen Sie eine nue Regel, welche alle E-Mails an Ihre E-Mailadresse in den Unterordner Meine E-Mails verschiebt.
  10. Erzeugen Sie eine Signatur names Adresse mit Ihrer Adresse als Inhalt. Stellen Sie sie so ein, dass sie für alle neuen E-Mails und auch für alle Antworten automatisch verwendet wird.
  11. Erzeugen Sie eine neue E-Mail an sich selbst. Holen Sie Ihre E-Mailadresse aus den Kontakten bzw. dem Adressbuch heraus, tragen Sie die E-Mailadresse des Referenten zur Kenntnis ein, benutzen Sie als Betreff: Antworten auf Fragen, fügen Sie der E-Mail eine beliebige Datei mit maximal 100 KByte als Anlage hinzu und beantworten Sie im Text der E-Mail folgende Fragen:
    1. Warum sollte man bei E-Mailrundschreiben Bcc und nicht An benutzen?
    2. Nennen Sie 3 Aspekte welche die Sicherheit beim mailen erhöht.
    3. Was bewirkt eine digitale ID?
    4. Was bewirkt eine Verschlüsselung?
    5. Welchen Vorteil hat eine Verteilerliste?
  12. Stellen sie für diese eine E-Mail folgendes ein: hoher Priorität und Lesebestätigung.
  13. Schicken Sie anschließend die E-Mail ab.